Presse

[2016]   [2015]   [2014]   [2013]   [2012]   [2011]   [2010]   [2009]   [2008]   [2007]   [2006]   [2005]   [2004]   [2003]

2017

„Wie gerecht ist unser Land?“, Interview unter anderem mit Ute Fischer in den Ruhrnachrichten vom 23. September

„Eine Frage des Menschenbildes“, Artikel von Angelo Glashagel in der Neuen Nordhäuser Zeitung über den Vortrag von Sascha Liebermann in Nordhausen am 19. September

Kurz-Interview mit Sascha Liebermann für das Tonkünstlerforum, Septemberausgabe der Mitgliederzeitschrift, S. 4-5

Kurz-Interview mit Sascha Liebermann zu „Universal Basic Income“, Deutsche Welle, The Morning Show, 16. März

„Die Einkommensflatrate“, Freie Presse Sachsen, 2. Februar, darin auch Aussagen von Sascha Liebermann

Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland und Europa, hrsg. von Thomas Meyer und Udo Vorholt, darin Beiträge von Ute Fischer „Einkommen, Sinnstiftung und Anerkennung – Chancen und Grenzen eines Bedingungslosen Grundeinkommens als gesellschaftliche Alternative“ und Sascha Liebermann „Das Selbstmissverständnis der ,Arbeitsgesellschaft‘ oder zur strukturellen Gemeinsamkeit von Demokratie und Bedingungslosem Grundeinkommen“

2016

„Was taugt ein bedingungsloses Grundeinkommen?“, WDR 5, „Neugier genügt“, 31. Oktober, darin auch Aussagen von Sascha Liebermann

Stellungnahme von Sascha Liebermann zur Anhörung im Landtag von Nordrhein Westfalen zu „Kindergrundsicherung, bedingungsloses Grundeinkommen“, durch den Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend, 27. Oktober. Die Stellungnahmen anderer Experten sind hier zugänglich

„Bedingungsloses Grundinterview“ von Die Novelle. Zentrale für Experimentelles mit Sascha Liebermann

„Utopie oder Irrweg? Bedingungsloses Grundeinkommen“ in der Zeitschrift Pro Alter, “Arm. Alt. Ausgegrenzt? Altersarmut und das Recht auf Teilhabe”, Ausgabe 3/2016, Pro: Sascha Liebermann, Contra: Gerhard Bosch, September

„Fünf Fragen an: Prof. Sascha Liebermann, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft“, die Fragen stellte das „Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin“, September

„Menschen möchten etwas leisten“, Bericht über einen Vortrag von Sascha Liebermann im Remscheider Generalanzeiger, 17. Juli

Stellungnahme von Ute Fischer zur öffentlichen Anhörung des Hauptausschusses des Landtags Nordrhein Westfalen zum Antrag der Fraktion der PIRATEN, Drucksache 16/11692, zum „Abschied von der Arbeitsgesellschaft“, 30 Juni

„Das Selbstmissverständnis der ‚Arbeitsgesellschaft‘, oder weshalb das Bedingungslose Grundeinkommen eine Konsequenz aus der Demokratie ist“, Beitrag von Sascha Liebermann in soziologie heute. das soziologische Fachmagazin, Juni-Ausgabe

Interview von Sascha Liebermann für SR2 Kulturradio, 6. Juni

Interview von Sascha Liebermann für das Webportal von t-online, 3. Juni

„Grundeinkommen für alle?“, Beitrag in ZDF heute+ im Gespräch mit Hilmar Schneider (IZA) und Sascha Liebermann, 3. Juni

„‚Freibier für alle?‘ – Wird das Grundeinkommen Wirklichkeit?“, Diskussion im SWR2 Forum mit Sascha Liebermann, Wolfgang Schroeder (Politikwissenschaftler, Universität Kassel), Thomas Straubhaar (Wirtschaftswissenschaftler, Universität Hamburg; Gesprächsleitung: Matthias Heger, 1. Juni

Kulturzeit-Gespräch am 13. April mit Sascha Liebermann über Grundeinkommen und die bevorstehende Volksabstimmung in der Schweiz. Hier geht es zum Gespräch.

„Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen“ – Auszüge ins Japanische übertragen. Yoshimi Bessho, Professor an der Nagoya City University, hat Auszüge des Buches von Sascha Liebermann, in denen es um Demokratie geht, ins Japanische übertragen. Hier geht es zur Datei.

„Das Bedingungslose Grundeinkommen – Drei Modelle“, Beitrag von Ute Fischer zur „Netzdebatte Zukunft der Arbeit“ der Bundeszentrale für politische Bildung, März. Der Beitrag wurde auch bei ze.tt abgedruckt.

„Sterntaler für alle – ohne Arbeit? Grundeinkommen als Wundermittel“, WDR-Funkhausgespräch, 17. März,  Gespräch mit Sascha Liebermann und Gerhard Bosch, Professor an der Universität Duisburg-Essen

Kurzinterview zum Funkhausgespräch (siehe oben) im WDR Morgenecho, 17. März

2015

„Vom Wert der Familie“, Bericht über einen Vortrag von Sascha Liebermann im Bonner Generalanzeiger vom 20. Oktober

„Die Arbeiter im Weinberg. Das bedingungslose Grundeinkommen aus christlicher Sicht“ (Podcast). Ein Beitrag im Bayrischen Rundfunk in der Reihe „Evangelische Perspektiven“ am 11. Oktober. Darin auch Auszüge aus einem Gespräch mit Sascha Liebermann

„Soziales neu erfinden“, Bericht über eine Diskussionsveranstaltung mit Sascha Liebermann in der Wuppertaler Rundschau vom 25. Juni

„Der Bürger muss im Zentrum der Systeme sozialer Sicherung stehen“, Interview mit Sascha Liebermann für das Netzwerk Grundeinkommen

(mit Theo Wehner) „Würden Menschen arbeiten, wenn Sie über ein BedingungslosesGrundeinkommen verfügten? Nachdenken über einen Kulturimpuls“, in: Arbeit: Wohl oder Übel. Diagnosen und Utopien, Wien: Mandelbaum Verlag

„Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen“ [In the Spirit of Democracy: Unconditional Basic Income], Buch von Sascha Liebermann, erschienen bei Humanities Online (Rezensionen bei Amazon)

„Fürsorge als gesellschaftliche Aufgabe“, Beitrag von Ute Fischer in Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit, 1, Januar 2015, S. 40-43

2014

„Aus dem Geist der Demokratie – Bedingungsloses Grundeinkommen“, Beitrag von Sascha Liebermann für das Schweizer Portal für Philosophie, philosophie.ch, Dezember

„Grundeinkommen und Demokratie. Argumente und Debatten in Japan, Deutschland und der Schweiz“ statt. Dokumentation des Symposiums an der Alanus Hochschule im Januar

„Demokratie, Freiheit, Leistung – Aussichten eines bedingungslosen Grundeinkommens“, (francais, italiano) Beitrag von Sascha Liebermann in der Personalzeitung carrefour (No. 41, Juli 2014) des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks SAH/ Solidar (Der Titel des Beitrages wurde durch die Herausgeber geringfügig geändert und die Schreibweise Schweizer Konventionen angepasst)

Leserbrief von Sascha Liebermann zu „Hartz 5. Peter Hartz und Hilarion Petzold im Gespräch“, Psychologie heute, Heft 3-2014

“Bedingungsloses Grundeinkommen – eine neue Form sozialer Integration?”. Dokumentation des gleichnamigen Plenums anlässlich des Kongresses der Schweizer Gesellschaft für Soziologie 2013 in Bern. Hier geht es zur Datei. Mit einem Beitrag von Sascha Liebermann

„Success or failure? A discussion of the outcome of the ECI Unconditional Basic Income in Germany“, Green European Journal, 26.2.2014

„A polgàri tàrsadalom feltétel nélküli alapja“ („Demokratie stärken, Freiheit ermöglichen, Leistung fördern – Aussichten eines Bedingungslosen Grundeinkommens“), in der ungarischen Online-Zeitung VS. In derselben Rubrik finden sich auch Beiträge von Enno Schmidt, Philippe van Parijs, Werner Eichhorst u.a.

2013

„Bedingungsloses Grundeinkommen und direkte Demokratie“, Beitrag von Sascha Liebermann in der Rubrik Standpunkte der Alanus Hochschule

„Bedingungsloses Grundeinkommen und Mindestlohn: Gemeinsames und Gegenläufiges“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Sozialimpulse 3/13, S. 21 f.

„Freiheit aushalten“, Ein Beitrag von Ute Fischer im SOZBLOG der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

„Armes Deutschland“, Kurzreportage von Euronews, in dem sich Ute Fischer zum Bedingungslosen Grundeinkommen äußert

„Grundeinkommen – eine feministische Utopie?„, Beitrag von Ute Fischer in: evi – evangelische Frauen Information für Bayern, Ausgabe 3/2013

„Das bedingungslose Grundeinkommen – Revolution oder Illusion?“. detektor.fm hat das Bedingungslose Grundeinkommen zum Gegenstand einer Sondersendung gemacht. Dafür wurde neben anderen auch Sascha Liebermann interviewt

„Glücksrezept Grundeinkommen: Geld und Glück für alle“, Beitrag von Felix Ehrenfried in der Wirtschaftswoche, 11. Juni

Fischer, Ute, Alternative Wege – Das bedingungslose Grundeinkommen und seine Folgen. In: Sozialmagazin, 2013, 38. Jg., Heft 3-4

„Das bedingungslose Grundeinkommen“, ein Interview mit Sascha Liebermann und Theo Wehner, erscheint in: Buchners Kompendium Politik – Politik und Wirtschaft für die Oberstufe. Gekürzte Fassung von „Das bedingungslose Grundeinkommen macht nicht faul“, das in Die Zeit, Ende 2011, erschienen ist (hier die Langfassung).

Zwei Kurzinterviews mit Sascha Liebermann, das eine für den Newsletter der Alanus Hochschule, das andere für die Website Unternimm die Zukunft

„Neue Ideen brauchen einen langen Atem“, Interview mit Ute Fischer in Junge Welt, 2. März

„Nur theoretisch zu diskutieren, interessiert mich nicht“. Bernadette La Hengst lädt zum bedingungslosen Grundeinsingen ein, Gespräch im Deutschlandradio, 31. Januar

2012

„An der kurzen Leine“, Artikel über Sascha Liebermann und sein Forschungsprojekt zum Bedingungslosen Grundeinkommen in RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der Ruhr-Universität Bochum, Novemberausgabe. Zusätzlich zum Beitrag sind online noch „Drei Fragen an Sascha Liebermann“ verfügbar.

„Das Menschenbild des Grundeinkommens – Wunschvorstellung oder Wirklichkeit?“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Das Grundeinkommen. Würdigung, Wertungen, Wege. Hrsg. von Götz W. Werner, Wolfgang Eichhorn und Lothar Friedrich. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, zum Herunterladen

„Far, though close. Basic Income in Germany – Problems and Prospects“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Basic Income Guarantee and Politics: International Experiences and Perspectives on the Viability of Income Guarantee, hrsg. von Richard Caputo, Palgrave Macmillan – Exploring the Basic Income Guarantee Series

„Manifold Possibilities, Peculiar Obstacles – Basic Income in the German Debate“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Basic Income Worldwide. Horizons of Reform, hrsg. von Matthew C. Murray und Carole Pateman, Palgrave Macmillan – International Political Economy Series

„Bedingungsloses Grundeinkommen: Entlastung, Herausforderung, Zumutung“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Kerbe – Forum für Sozialpsychiatrie 3 (August)

„Autonomy and Solidarity. Prospects of an Unconditional Basic Income“ Beitrag von Sascha Liebermann in Club of Amsterdam Journal (digital), issue 150, Juni; auch veröffentlicht in den Basic Income News (August)

„Der Mensch ist nicht faul“, Artikel vor dem Hintergrund eines Interviews mit Ute Fischer, Neue Presse Hannover, 26.4.

„Bedingungsloses Grundeinkommen“ – Diskussion vom 5. April bei eldoradio, dem Campusradio an der TU Dortmund, mit Ralf Krämer (ver.di), Kai Berghoff (Student, Ruhr Universität Bochum) und Ute Fischer (Freiheit statt Vollbeschäftigung). Zum Podcast

„Die Piraten und das Bürgergeld“, RP-ONLINE, 29. März

„Ohne Fleiß einen Preis“, in Pflichtlektüre 02/2012, Studierendenmagazin der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen

Schlaraffenland oder verwirklichte Bürgergesellschaft? Ein Interview zum bedingungslosen Grundeinkommen mit Sascha Liebermann und Theo Wehner von Max Neufeind. Zürcher Beiträge zur Psychologie der Arbeit. Eine Schriftenreihe des Zentrums für Organisations- und Arbeitswissenschaften der ETH Zürich, Heft 1/2012 (Januar) (ausführliche Fassung des Interviews, das Ende Dezember 2011 auf ZEIT Online erschienen ist; siehe auch hier)

„Ein humanistisches Weltbild“, in: Kreisbote Kempten/ Isny/ Westallgäu, 18.01.2012

2011

„Das bedingungslose Grundeinkommen macht nicht faul“ – Interview mit Sascha Liebermann und Theo Wehner auf ZEIT Online, 29. Dezember. Laut Meldung von ZEIT ONLINE der meistkommentierte Text aller Zeiten

„Mehr Verantwortung, weniger Druck. Bedingungsloses Grundeinkommen“, Beitrag in der Nürnberger Zeitung vom 16. Juli

„Fachinformation Grundeinkommen„, eine Publikation des GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

„Kunst als Wegbereiter – Bedingungsloses Grundeinkommen“. Interview (Auszüge) von Isabelle Reiff mit Sascha Liebermann und Thomas Loer zum Projekt „2-3 Straßen“, in: 2-3 Straßen, Making of. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets von Jochen Gerz“, hrsg. von Hermann Pfütze und Jochen Gerz, DuMont Buchverlag (Köln), S. 66-68

„Bittsteller oder Bürger? Kommentar zur Befragung psychiatrieerfahrener Menschen zum bedingungslosen Grundeinkommen“, Sozialpsychiatrische Informationen, Heft 2/2011 (Psychiatrie Verlag). Der Befragung, deren Ergebnisse dieser Beitrag kommentiert, ging der Artikel „Souveränität gewinnen. Auswirkungen eines bedingungslosen Grundeinkommens“ im Sommer 2010 voraus

„Es geht auch anders. Fünf Euro hin, drei Euro her – im Gezänk um Hartz IV ist das Eigentliche aus dem Blick geraten: Es gibt eine grundlegende Alternative für unser Sozialsystem“, Beitrag von Hannes Koch in der freitag

„Basic income, low aspiration. The idea that the state should give everyone a basic income has seized the imagination of Germany’s middle class and politicians. Their enthusiasm is testament only to the poverty of their ambition.“ Beitrag von Johannes Richardt in spiked online

„Souverän bedingungslos“. Beitrag von Sascha Liebermann in der Publikation zu den 12. Potsdamer Begegnungen des Deutsch-Russischen Forums, „Wünschenswerte Zukünfte – Deutschland und Russland im 21. Jahrhundert“, hrsg. von Ernst-Jörg von Studnitz und Birgit Klein, S. 116-123

„Bedingungslos glücklich? – Freiheit und Grundeinkommen“ (2011) Film von Sabine Jainski und Ilona Kalmbach, Erstausstrahlung 18. März 3SAT, competentfilm. Statement von Sascha Liebermann hier, ganzer Film online via Youtube

2010

„Eingliederung in was? Bedingungsloses Grundeinkommen als Basis für eine neue Kultur der Anerkennung“, Beitrag von Ute Fischer in Impulse. Magazin der Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung, 3-2010

„Träumerei oder System der Zukunft?“, so war derselbe Beitrag im Weißenburger Tagblatt überschrieben der im Treuchtlinger Kurier, am 24. November, online einfach „Podiumsdiskussion an der Treuchtlinger Fachhochschule“ genannt wurde

„Grundeinkommensbewegung zerstritten…?“, Blogbeitrag von Sascha Liebermann, übernommen von Themen der Zeit, 12. November

In der Sendung Nährwert Kultur von Radio Lora Zürich, am 5. November, wurde Sascha Liebermann zum bedingungslosen Grundeinkommen interviewt. Hier geht es zur Sendung (.rm-Format, Real Player oder vergleichbare notwendig)

“Nichts ist besser als gar nichts”, ein Film von Jan Peters, in dem auch das Grundeinkommen thematisiert wird, Kinostart: 4. November. Mitwirken u.a. auch Susanne Wiest und Sascha Liebermann

“politik. wirtschaft. gesellschaft – Wirtschaftspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft”. In diesem Lehrbuch für die Sekundarstufe II des Ernst Klett Verlags, das im November erscheint, sind die Thesen abgedruckt, die auf der Eingangsseite von Freiheit statt Vollbeschäftigung stehen

Die Sozialdemokratische Partei Stadt Zürich (SP) richtete am 21. September eine Podiumsdiskussion zum Grundeinkommen aus. Eine Facebook-Aktion der SP hatte zum Ergebnis, dass über das Grundeinkommen diskutiert werden soll. Das Thema wurde der Partei also von den Bürgern nahegelegt. Diskutanten waren u.a. Andreas Gross, Sascha Liebermann, Katharina Prelicz-Huber und Martin Waser

„Souveränität gewinnen. Auswirkungen eines bedingungslosen Grundeinkommens“, ein Beitrag von Sascha Liebermann, in: Sozialpsychiatrische Informationen Heft 3/2010, S. 21-26

„Von der Wiege bis zur Bahre“, Bericht über den Vortrag von Sascha Liebermann, am 11.Juni, in Kassel, in: extratip

„Raus aus den Zwängen, hin zum globalen Deal“, Bericht der Südwest Presse über die erste Veranstaltung der „Ulmer Dialoge“. Im Gespräch zum Thema der Veranstaltung „Was hat das Grundeinkommen mit dem Weltfinanzsystem zu tun?“ waren Sascha Liebermann und Dirk Solte

„Freiheit, sich zu entscheiden“ – Interview mit Sascha Liebermann in der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung, am 10 Juni, erschienen. Hier geht es zur Printversion, hier zur etwas längeren Online-Version

Auf Einladung der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen hat rebell.tv am 1. Mai ein Gespräch mit Sascha Liebermann über bedingungsloses Grundeinkommen geführt. Hier geht es zum Podcast

Gespräch über Grundeinkommen mit Ute Fischer wurde auf Radio 91,2 ausgestrahlt. Durch die Sendung führte Christian Nähle im Rahmen des Dortmunder Bürgerfunks. Wer die reine Gesprächsfassung hören möchte, kann dies hier tun

2009

„Freiheit oder Vollbeschäftigung? Wie wollen wir leben? Debatte zum Grundeinkommen“. Interview mit Sascha Liebermann in Tattva Viveka – der Zeitschrift für Wissenschaft, Philosophie und spirituelle Kultur, November-Ausgabe > PDF-Datei

„Freiheit eröffnen, Solidarität stärken, Leistung fördern – durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“, in: Die Nordelbische. Wochenzeitung für Gemeinde und Gesellschaft

Leserbrief von Ute Fischer in der Süddeutschen Zeitung zu einem Beitrag von Burkhard Müller „Das Geld reicht für alle“, vom 6.11.

Radio Grundeinkommen – Interview mit Sascha Liebermann. Das Interview von Gisela Brunken wurde im Stadtradio Göttingen am 29. Januar 2009 aufgenommen und in einer längeren Fassung im Rahmen des Bürgerfunks Radio Grundeinkommen im Juni gesendet. Nun steht es thematisch gebündelt in fünf Teilen in einer kürzeren Fassung online

Stadtradio Göttingen, Interview von Gisela Brunken vom Arbeitskreis Grundeinkommen Göttingen mit Sascha Liebermann. Die Sendung soll demnächst zum Herunterladen bereitstehen.

Kurzbericht und Interview von David Jäger, von der Internet-Zeitung Hohenlohe Ungefiltert, über eine Diskussionsveranstaltung mit Sascha Liebermann und Ronald Blaschke in Kirchberg an der Jagst. Interessant auch das Interview mit Ronald Blaschke (auch der Missverständnisse wegen)

„Freiheit statt Vollbeschäftigung. Im Dialog mit Sascha Liebermann“, Interview von Frank Thomas vom Forum Grundeinkommen Braunschweig

Starke Familie – Solidarität, Subsidiarität und kleine Lebenskreise Bericht der Kommission »Familie und demographischer Wandel«, Kurt Biedenkopf, Hans Bertram, Elisabeth Niejahr. Bericht im Auftrag der Robert Bosch Stiftung

Bericht über einen Vortrag von Sascha Liebermann auf Einladung des Netzwerk für sozial verantwortliche Wirtschaft, am 23. Januar in Bern. >Link zum Bericht, >Artikel dazu in „Der Arbeitsmarkt“

Interview von Jürgen Torunsky mit Sascha Liebermann zur Petition für das bedingungslose Grundeinkommen, Bermudafunk – Freies Radio Rhein Neckar, >Teil 1, >Teil 2

„Mut zum Wandel“, Kolume des Ostseeanzeiger, 4. Februar >Link

„Eine schöne, neue Welt mit Geld für alle“, Hannoversche Allgemeine

„Das Verhungern in der Fülle“. Bericht über den Vortrag von Sascha Liebermann in Waiblingen, Schorndorfer Tageszeitung, > Link

Arbeit und Freiheit im Widerspruch? Bedingungsloses Grundeinkommen – ein Modell im Meinungsstreit, Hrsg. von Hartmut Neuendorff, Gerd Peter, Frieder Otto Wolf, VSA-Verlag Hamburg. U.a. mit Beiträgen von Ute Fischer, Sascha Liebermann und Thomas Loer > Link

2008

„Vollbeschäftigung und Grundeinkommen“, Beitrag von Wolfgang Strengmann-Kuhn in der Online Zeitschrift Ethik und Gesellschaft, Ausgabe 2/2008, mit dem Thema „Rückkehr der Vollbeschäftigung oder Einzug des Grundeinkommens?“

„Bedingungsloses Grundeinkommen – Ein Weg aus der sozialen Krise?“, Bericht im Rhein-Main-Wochenblatt über einen Vortrag von Sascha Liebermann in Worms, am 24. November

Beitrag von Radio Dreyeckland über einen Vortrag von Sascha Liebermann in Freiburg (Breisgau), am 18. September >Link (Podcast)

Claus Offe, „Basic Income and the Labor Contract“, in: Basic Income Studies, Volume 3, Issue 1 (2008) > Link, siehe auch hier

Grundeinkommen. Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt. >Link zumFilm bei youtube

„Wo steht die Debatte um das Grundeinkommen“ – Kurzinterview mit Sascha Liebermann in info3, September > Link zum gesamten Schwerpunkt „Grundeinkommen“ (als PDF), der auch eine Besprechung des Films von Daniel Häni und Enno Schmidt beinhaltet

Sascha Liebermann, „Freiheit ermöglichen, Demokratie stärken, Leistung fördern – durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“, > PDF-Datei, in: Kurt Biedenkopf, Erich Fromm, Maik Hosang (Hg.), Klimawandel und Grundeinkommen, > Flyer

2007

„Designing Society“ – ein Film zum Grundeinkommen von Jördis Heizmann

„Eine bestechend einfache Alternative!“, von Ute Fischer, in GRinDO – GRÜNE in Dortmund, Nr. 2, September 2007, S. 6. > PDF-Datei des Beitrags (mit freundlicher Genehmigung) > Link zur Zeitschrift

Sascha Liebermann, „Freiheit durch Bedingungslosigkeit – Der Vorschlag eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle Bürger – Bestimmung und Konsequenzen“, Überarbeiteter, ins Ukrainische und Russische übersetzter Beitrag, der demnächst erscheint in: Die Idee eines Emanzipatorischen Bedingungslosen Grundeinkommens, hrsg. von Jörg Drescher. >Einzelbeitrag, > Buch

Magazin Mundo, „Die Abschaffung der Arbeitslosen.“, Gespräch mit Prof. Dr. Hartmut Neuendorff und Ute Fischer. Heft 7/2007. > Link zur Zeitschrift / > Englische Übersetzung

„Für die Freiheit im Leben“, Porträt Sascha Liebermanns von Rahel Uhlenhoff, in: Das Goetheanum, Nr. 43, 2007 > Link

Sascha Liebermann, „Der Widerspruch, den ich meine…“
Videomitschnitt einer Diskussion im Unternehmen Mitte, Basel, September, über Voraussetzungen eines demokratischen Gemeinwesens und den freiheitlichen Geist des Grundeinkommens.

Christoph Schlee, „Sechs Positionen zum Grundeinkommen“
Zugrunde liegen Interviews mit Dr. Sascha Liebermann, Katja Kipping (MdB Die Linke), Prof. Thomas Straubhaar (Volkswirtschaftler, Leiter Wirtschaftsinstitut HWWI), Prof. Michael Opielka (Professor für Sozialpolitik, FH Jena), Prof. Wolfgang Engler (Soziologe, Leiter Schauspielschule Ernst Busch, Berlin), Prof. Götz W. Werner, Institut für Entrepreneurship Karlsruhe, Gründe dm-Drogeriemarktkette).
Die DVD ist bei allmende-film beziehbar.> Link

„Freiheit statt Vollbeschäftigung – Was ist zentral für, was sind Nebeneffekte eines bedingungslosen Grundeinkommens?“
Vortrag von Sascha Liebermann, Juni 2007 – Tagung zum bedingungslosen Grundeinkommen – Kassel

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, „Geld für alle Bürger“, 01.04.2007, Seite 38 (Ausschnitt aus einem Interview mit Thomas Loer) > Link

Ute Fischer und Helmut Pelzer, „Die Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens über das Transfergrenzen-Modell. Möglichkeiten der Einbeziehung der Konsumsteuer“, in: Götz W. Werner, André Presse (Hg.), Grundeinkommen und Konsumsteuer. Impulse für Unternimm die Zukunft, Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe, 2007(Schriften des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship der Universität Karlsruhe, Band 15), S. 154-172 > Link

Sascha Liebermann, „Freiheit ermöglichen, das Gemeinwesen stärken – durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“, in: Götz W. Werner, André Presse (Hg.), Grundeinkommen und Konsumsteuer. Impulse für Unternimm die Zukunft, Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe, 2007 (Schriften des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship der Universität Karlsruhe, Band 15), S. 65-79 > Link

Thomas Loer in der Sendung „Menschen bei Maischberger“, ARD, 13. Februar 2007. Thema der Sendung: „Angst vor Abstieg: Wer kann von seinem Job noch leben?“

Thema Grundeinkommen, „Experten: Ein Umdenken der Gesellschaft wäre notwendig. Gleiches Geld für alle: Sind wir bereit?“, von Nina Magoley, www.wdr.de > Link

2006

Sascha Liebermann, „Freiheit ermöglichen, Solidarität stärken, Leistung fördern – durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“, in: Die Grünen/Bündnis 90 (NRW), „Freiheit statt Vollbeschäftigung? Ein Reader zur Debatte um bedingungsloses Grundeinkommen und Grundsicherung“ (Überarbeitete Fassung eines Beitrages, der zuerst in Cultura 21, Oktober 2006 erschienen ist.), S. 25-27, >Link

„Grundeinkommen für die Schublade?“, dsr2 Hörpunkt (November 2006)

Sascha Liebermann, „Freiheit fördern, Solidarität stärken, das Arbeitshaus überwinden – mit einem bedinungslosen Grundeinkommen für alle Bürger“, in Cultura 21 (Oktober 2006), >Link

„Grundeinkommen für alle: Utopie?“ in Rahmen der Sendung „Doppelpunkt“, 31.10. 2006, DRS1 und am 1.11.2006 auf DRS2 (Schweiz) aus Anlaß einer Veranstaltung der Initiative Grundeinkommen Schweiz in Basel. Befragt wurden: Corinne Lipzig, arbeitslos, Basel; Michele Cordasco, Bildhauer, Basel; Dr. Sascha Liebermann, Freiheit statt Vollbeschäftigung, Frankfurt; Prof. Götz Werner, Unternimm die Zukunft, Karlsruhe; Dr. Benediktus Hardorp, Wirtschaftsprüfer, Mannheim; Prof. Dr. Reiner Eichenberger, Universität Fribourg; Prof. Ueli Mäder, Universität Basel.

„Die Überflüssigen entsorgt. Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine Idee der Neoliberalen. Kein Wunder, dass es unsozial ist. Es hilft nur Lohnkosten zu sparen und schafft keine neuen Arbeitsplätze“, Kommentar von Michael Schlecht, taz, 2. November 2006, S. 11 > Link

„Rettet uns ein Grundeinkommen? Freiheit statt Vollbeschäftigung: Lösung sozialer Probleme oder aber Irrweg mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen“, von Sascha Liebermann (pro) und Wolfgang Schroeder (kontra), in Publik-Forum, Nr. 20, 2006, S. 10-11. > PDF-Datei des Beitrags (mit freundlicher Genehmigung)

„Freiheit ermöglichen, das Gemeinwesen stärken – durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“, Beitrag von Sascha Liebermann in: Götz W. Werner, Ein Grund für die Zukunft – Das Grundeinkommen. Interviews und Reaktionen, Verlag Freies Geistesleben, S. 98-115. >Link zum Verlag, Link zum Beitrag als PDF

Magazin Junge Akademie, „Arbeit ist mehr als Beschäftigung. Von bedingungslosem Grundeinkommen und rasant wachsender Flexibilisierung. Ein Gespräch mit Ute Fischer, Julian Klein, Katja Windt und Volker Wittke“. Heft 4, Juli 2006. > Link zur Zeitschrift / > PDF-Datei des Gesprächs

„Moderne Mythen: Vollbeschäftigung“, Sendung des Hessischen Rundfunks in der Reihe „Wissenswert“ (u.a. Interview mit Sascha Liebermann), 13. Juni 2006, 8.30 Uhr. Link zum Manuskript der Sendung, Link zum Nachhören

Sascha Liebermann, „Freiheit ist eine Herausforderung, Vertrauen ihre Voraussetzung“, in: links-netz.de, Mai 2006, online abrufbar unter dem folgenden > Link.

Deutschlandfunk: Sendung am 16. April, um 18.40 Uhr, „Hintergrund Politik“, über bedingungsloses Grundeinkommen, von Günter Rohleder. >Link

„Im Schweiße deines Angesichts. Die Geschichte der Arbeit im gesellschaftlichen Wandel“. Feature „Zeitreisen“, Deutschlandradio Kultur, 22. März. Autorin: Sabine Korsukéwitz, Redaktion: Sonja Scholz. Darin u.a. Sascha Liebermann, >Manuskript der Sendung

Briefe an die Initative und Antworten auf die darin aufgeworfenen Fragen (März 2006) auf der Website „machtdebatte.de“ > Link

Online-Zeitung für Karlsruhe (ka-news.de), „Epidemie erwünscht: Grundeinkommen: bedingungslos“, 25. Februar 2006, > Link

Brand Eins, „Soziale Innovation/Folge 2 – Ausgerechnet: Grundeinkommen“, 8. Jg., Heft 2, S. 38 f. >Link

Utopie Kreativ, „Freiheit ist eine Herausforderung, kein Schlaraffenland“, von Sascha Liebermann. Heft 184, Februar 2006, S. 110-20 > Link

die tageszeitung (NRW), „Die Leute sollen Sinnvolles tun“, Interview mit Ute Fischer und Sascha Liebermann, 28. Januar 2006 > Link

Indopendent (Studentenzeitung der Universität Dortmund), „Gleiches Geld für alle“, Nr. 182, 24. Januar 2006, S. 5 > Link

„Freiheit zur Muße“, Thüringer Allgemeine, Wochenendbeilage, 14. Januar 2006, S. 3 > Link (PDF-Datei)

ngo-online, Internetzeitung für Deutschland, „Arbeitslosigkeit Zeichen von Wohlstand: Soziologen fordern bedingungsloses Grundeinkommen für alle“, 11. Januar 2006 > Link

Telepolis, „Deutschland streitet über den Wert der Arbeit“, 9. Januar 2006 > Link

Schwäbisches Tagblatt, „Freiheit ermöglichen: Grundeinkommen für alle“, 5. Januar 2006 > Link

Bayern 2 Radio, Sendung Notizbuch Extra, „Arbeitsleben – Was war, was bleibt“, Streitgespräch mit Werner Eichhorst (Research Associate, Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit) und Sascha Liebermann, 5. Januar 2006, 10 Uhr. Ein Auszug aus der Sendung ist hier als mp3-Datei verfügbar.

Westfälische Rundschau, „Geld für alle statt Vollbeschäftigung“, 3. Januar 2006

Ruhr Nachrichten, „Geld für alle statt Vollbeschäftigung“, 3. Januar 2006

Unizet (Universitätszeitung Dortmund), „Podiumsdiskussion zum Thema Grundeinkommen“, Heft 1/2006, Nr. 377, S. 2. > Link

2005

Nordhessische Neue Zeitung, „Grundeinkommen: Erpressbarkeit abschaffen!“, November 2005, Jg. 1, 7. Monat, S. 6. Siehe auch „‚Wie wollen wir leben?‘ Die Vision vom Grundeinkommen“ in Heft Dezember 2005, Jg. 1, Monat 8, S. 1.

Claus Offe, „Armut, Arbeitsmarkt und Autonomie“, Nachwort zu: Yannick Vanderborght/ Philippe Van Parijs, Ein Grundeinkommen für alle? Geschichte und Zukunft eines radikalen Vorschlags, Frankfurt: Campus >Link

Süddeutsche Zeitung, 19./20. November 2005, S. 18: Leserbrief von Ute Fischer, „Grundeinkommen für alle. Zum Artikel ‚Von kleinen Häuschen, Gefängnissen und glücklichen Schuhputzern'“, SZ vom 11. November“ > Link (PDF-Datei)

Utopie kreativ, Ulrich Busch, „Schlaraffenland – Eine linke Utopie? Kritik des Konzepts eines bedingungslosen Grundeinkommens“, Heft 181, November 2005, > Link

Freies Radio Rhein-Neckar, > bermuda.funk, Sendung über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens, 7. November 2005

Politik Poker, Sascha Liebermann, „Bürgervergessen. Freiheit der Bürger statt ‚Vorrang für die Anständigen‘ sollte das Ziel unserer Politik sein“, > Link

Stuttgarter Zeitung, „Eigentlich ist Erwerbslosigkeit ein Erfolg – aber das will keiner hören“, Samstag, 8. Oktober 2005, S. 14 (Wirtschaftsteil) > Link

Der Leserbrief – Zeitschrift von Bürgern für Bürger (Regensburg), „Bedingungsloses Grundeinkommen statt Bedürftigkeitsprüfungen, ‚Arbeit statt Leistung‘ oder ‚Leistung statt Arbeit'“, Interview mit Sascha Liebermann, Ausgabe 9, 2005, Thema: Kommunalpolitik, www.der-leserbrief.de

Die Zeit, „Sozialhilfe für alle“, 15.September 2005, > Link. Ein gekürzter Leserbrief dazu von Sascha Liebermann in Die Zeit, Nr. 40, 29. September 2005.

Daniel Kreutz, „‚Bedingungsloses Grundeinkommen‘ – Verwirrung, Fallen und Legenden“, [September 2005] verfügbar im Archiv Grundeinkommen, > Link

„Der Lohn der Angst“, Beitrag von Wolf Lotter in Brand Eins, Heft 7/2005. Das Heft widmet sich dem „Schwerpunkt: Arbeit: Nie wieder Vollbeschäftigung!“.

Utopie kreativ, No. 176, Juni 2005, S. 525-33: Beitrag von Sascha Liebermann, „Freiheit statt Vollbeschäftigung: Grundeinkommen als Ausweg aus der Krise“. >Link

„Arbeit für Alle“, in: Polixea-Portal

AOK-Mitarbeiterzeitung, Mai 2005, S. 5, Beitrag von Sascha Liebermann in der Rubrik „pro & kontra“: „Vollbeschäftigung – Jemals wieder zu erreichen?“

MDR, Radiosendung „Jump“, Interview mit Sascha Liebermann, 24. Januar 2005.

2004

Freitag. Die Ost-West-Wochenzeitung, Nr. 49, 26.11.2004, Sascha Liebermann, „Warum immer dieses Mißtrauen? Bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger“. > Link zum Beitrag

Deutschlandfunk, 26.11.2004, 18:40 – 19:00 Uhr, „Hintergrund Politik“, Sendung „Abgekoppelt von der Erwerbsarbeit: Das Grundeinkommen als würdiges Auskommen“ von Günter Rohleder. Die Initiative vertrat Thomas Loer. > Link

Österreichischer Rundfunk, Ö1, Sendung „Journal-Panorama“, Dienstag, 9. November 2004, 18:25 Uhr: Bericht über eine Tagung in Linz im vergangenen September, inkl. der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ > Link

Frankfurter Rundschau, 28. Oktober 2004, S. 40, „‚Freiheit statt Vollbeschäftigung‘ erregt die Passanten“. > Link

Frankfurter Rundschau, 2. September 2004, „Freiheit der Bürger statt Arbeitszwang“, von Sascha Liebermann (> Link zum Artikel – mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Rundschau). Dieser Artikel wurde auch in das baugerüst (Heft 4/04) publiziert. Der Artikel samt einer Reaktion auf einen Leserbrief (FR vom 10. September 2004)

die tageszeitung, 2. September 2004, S. 12, Interview, „‚Arbeitslosigkeit ist eine Folge unseres Erfolges‘ sagt Sascha Liebermann“ > Link zum Artikel

Kölner Stadt-Anzeiger, 27. Mai 2004, Interview mit Sascha Liebermann, „Hohe Arbeitslosigkeit ist Zeichen des Erfolgs“> Link

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Mittwoch, 26. Mai 2004, S.9, „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ (siehe auch hier), Beitrag von Thomas Loer. (Eine Langfassung des in der FAZ erschienenen Artikels steht hier zum Download bereit.)

Eldoradio, Campusradio an der Universität Dortmund, Interview, Donnerstag, 13.5., 9.20 Uhr. > Download des Interviews als mp3-Datei (4,4 MB). Mit freundlicher Genehmigung von Eldoradio.

Sendung „Westart“, WDR Fernsehen, Diskussion zum Thema „Arbeit“, 2. Mai 2004, 11.00 – 12.30 Uhr. Die Initiative wurde vertreten von Sascha Liebermann. > Link zur Sendung

Deutschlandfunk Köln, Interview im Rahmen der Sendung „Informationen und Musik“, 1. Mai 2004. Für die Initiative sprach Sascha Liebermann. > Link

Sendung „Kulturzeit“, 19:20 Uhr in 3SAT, „Jobs, Würde, Werte. Eine Hartz-Reise in fünf Teilen“, am 18.2., 25.2., 3.3., 10.3. und 17.3.2004 (Wochenrhythmus). Über die Initiative wurde am 17.3. berichtet. > Online ansehen bei Youtube

2003

Journal Frankfurt, „Geld für alle“, Ausgabe Nr. 26, 2003, S. 22 >Link